Einladung: Wanderbare Kunst am Dagowsee

Termin: Sonntag, 21.05.2017
Zeit: 11 Uhr
Treffpunkt: Stechlinsee-Center Stechlinseestraße 17, 16775 Stechlin-Neuglobsow 

Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger eröffnet am kommenden Sonntag im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land einen neuen Wanderweg, der entlang des Dagowsee-Ufers Kunst und Natur miteinander verbindet.   Elf Kunstwerke mit zauberhaften Namen wie „Quellennymphe“ oder „Königin der Nacht“ verwandeln den 4,5 Kilometer langen Rundweg um den Dagowsee in den Skulpturenwanderweg.

Im letzten Sommer während des 16. Internationalen Kunstsymposiums im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land hatten acht Künstler aus Japan, Polen und Deutschland auf dem Gelände und mit Unterstützung der Waldarbeitsschule Kunsterspring in der Ruppiner Schweiz Bildhauereien zum Thema „Zwischen Wasser und Land“ geschaffen. Bereits 2014 wurden im Rahmen des 14. Internationalen Kunstsymposiums Skulpturen zum Thema „Moore und biologische Vielfalt“ gefertigt.

In den vergangenen Tagen wurden die mit finanzieller Unterstützung unseres EU Life-Projektes “LIFE Feuchtwälder“ entstandenen und bis zu fünf Meter hohen Holzskulpturen entlang des Rundwanderweges errichtet. Daneben werden vier Informationstafeln die Natur, Landschaftsgeschichte und lokale Besonderheiten des Dagowseen-Gebietes vorstellen.

Am selben Tag findet außerdem anlässlich des internationalen Museumstages im Glasmacherhaus ab 10 Uhr das Museumsfest statt. Mit Glasbläser als Höhepunkt vor Ort steht unter dem Motto „Spurensuche“ die schwere Arbeit der Kinder in der Glashütte im Mittelpunkt stehen.

Alle Neuigkeiten