Projekt des Monats

Eine Hecke angelegen? Kleine Gewässer oder Uferbereiche wieder herstellen? Spezielle Maßnahmen zum Artenschutz? Wir stellen Ihnen jeden Monat eines der von uns geförderten Projekte vor. Zum Beispiel dieses:

Heckenpflanzung nahe Fürstenberg/Havel

Südwestlich der Stadt Fürstenberg/Havel werden im kommenden Herbst auf einer Ackerfläche vier Heckenabschnitte mit einer Gesamtlänge von 600 Metern gepflanzt. Wildrosen, Weißdorn, Vogelkirsche, Feld-Ahorn, Pfaffenhütchen und verschiedene andere gebietsheimische Pflanzenarten geben dann vielen Tierarten Nahrung und Deckung.

Projektdaten

Projekt: Flurgehölzprojekt Fürstenberg/Havel
Landkreis: Oberhavel
Projektträger: Wasser- und Bodenverband "Uckermark-Havel"
Förderung NaturSchutzFonds: 44.954 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 44.954 Euro
Durchführungszeitraum: 2017 bis 2020
Kontakt: http://www.uckermark-havel.de/

Hintergrund

Auf der Ackerfläche befindet sich auch ein Kleingewässer. Einzelne Heckenbereiche schirmen das Kleingewässer vor Sediment- und Nährstoffeinträgen ab, die bei der Bewirtschaftung entstehen können.

Durch den Einsatz hochwachsender Solitärbäume, die im Laufe der Jahre deutlich über die Sträucher hinauswachsen, kann sich ein stockwerkartiger Aufbau der Hecke mit einer hohen Lebensraumvielfalt und günstigen mikroklimatischen Bedingungen entwickeln. Im Laufe der Zeit bilden die Gehölze eine geschlossenen Pflanzenbestand, der auch die Winderosion des Ackerbodens reduziert und im Landschaftsbild neue Akzente setzt.

Fotos: C. Schneider