So geht Zukunft!Woche der Umwelt 2021 am 10. und 11. Juni

"So geht Zukunft" heißt das Motto der diesjährigen "Woche der Umwelt" (WdU). Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) laden ein zu spannenden Diskussionen und einem attraktivem Fachprogramm zu wichtigen Zukunftsfragen. Wir beteiligen uns gemeinsam mit acht weiteren Naturschutzstiftungen der Bundesländer, haben eine Austellergemeinschaft gebildet und treten zum ersten Mal gemeinsam auf.

Denn bei dieser sechsten WdU-Auflage im Park von Schloss Bellevue ist vieles anders: Die Veranstaltung findet im hybriden Format statt – teils in Präsenz, teils digital. Ausstellende aus Wirtschaft und Technik, Forschung und Wissenschaft und aus der Zivilgesellschaft präsentieren ihre Lösungsansätze für die Zukunft online.

 

So stellt Schleswig-Holstein das Programm zum "Biologischen Klimaschutz" - z.B. auch durch Moor-Wiedervernässungen - ebenso vor wie Sachsen die Aktion "Puppenstuben gesucht - Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge". Thüringen entwickelt die "Wilden Weiden" des Alperstedter Rieds, Hessen befasst sich mit Schutz und Revitalisierung saurer Kleinseggensümpfe und Baden-Württemberg erarbeitet in Modellregionen artenreicher Agrarlandschaften wirksame Fördermaßnahmen am Beispiel Grauammer. Berlin kooperiert mit den Gartenfreunden "Gemeinsam für biologische Vielfalt - Kleingärten in der Großstadt" und in Bayern setzen 10 Kommunen beim Marktplatz der biologischen Vielfalt auf Biodiversität; Sachsen-Anhalt zeigt, warum in ihrem Naturerbewald eine Glasarche vor Anker ging, und unsere Stiftung in Brandenburg nutzt Virtual Reality für die interaktive Erlebnis- und Lernwelt „Wilde Welten": Alles vielfältigste Initiativen für den Schutz und die Erhaltung intakter Natur!

Linktipps

Hier finden Sie unsere Austellergemeinschaft der Naturschutzstiftungen.

Stöbern Sie im gesamten Programm. Teils in Präsenz auf einer Hauptbühne im Park von Schloss Bellevue, teils in digitalen Fachforen geht es um den Schutz des Planeten – und um die Frage, was der Mensch dafür tun muss.

Über alle Neuigkeiten der Woche der Umwelt 2021 bleiben Sie mit einer Anmeldung auf der Website der "Woche der Umwelt" stets informiert.