BeispielprojektGeförderte Projekte von Anpflanzung bis Wiedervernässung

Eine Hecke anlegen? Kleine Gewässer oder Uferbereiche wieder herstellen? Spezielle Maßnahmen zum Artenschutz? Wir stellen Ihnen jeden Monat eines der von uns geförderten Projekte vor. Zum Beispiel dieses:

Struktur für die Agrarlandschaft bei WeggunFörderprojekt im Landkreis Uckermark

Hecken und Bäume sind wichtige Strukturelemente in der Agrarlandschaft. Sie vernetzen Lebensräume und bieten Rückzugs-, Nahrungs- und Nistmöglichkeiten.

Projektdaten

Projekt: Flurgehölzprojekt Weggun
Landkreis: Uckermark
Projektträger: Bauernhof Weggun GbR
Förderung NaturSchutzFonds: 74.873,64 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 97.995,24 Euro
Durchführungszeitraum: 2020-2023
weitere Info: www.weggun.de/

Hintergrund

Der Bauernhof Weggun, im Norden des Naturparks Uckermärkische Seenlandschaft gelegen, möchte auf seinen bewirtschafteten Flächen nach und nach neue Strukturelemente etablieren.

So werden im kommenden Herbst ca. 1.600 Meter neue Hecken sowie 50 Obsthochstämme mit finanzieller Unterstützung unserer Stiftung gepflanzt. Die Obstbäume, fruchttragenden Sträucher und Bäume wie Hasel, Pfaffenhütchen und Eberesche sind ebenso wichtige Nahrungsquellen für Kleinsäuger, Vögel und Insekten wie Wildobstgehölze und Wildrosen.

Heckenaufbau mit großer Vielfalt an Lebensräumen

Durch den Einsatz von Bäumen, die im Laufe der Jahre über die Sträucher hinauswachsen, entwickelt sich ein stockwerkartiger Heckenaufbau mit einer hohen Lebensraumvielfalt und günstigen mikroklimatischen Bedingungen. Ebenso stärken Hecken, Feldgehölze und Streuobst den regionalen Biotopverbund und erleichtern wandernden Tierarten die Erschließung neuer Lebensräume.

Im Laufe der Zeit bilden Hecken einen geschlossenen Pflanzenbestand, der auch die Winderosion des Ackerbodens reduziert und im Landschaftsbild neue Akzente setzt.

Zum Förderprojekt gehört neben den Pflanz- und Verbissschutzmaßnahmen auch eine mehrjährige Entwicklungspflege, die der ökologisch wirtschaftende Betrieb in Eigenregie übernimmt. Bereits vor zehn Jahren hat der Bauernhof, auch mit finanzieller Unterstützung der Stiftung Hecken und Obsthochstämme gepflanzt, die sich inzwischen etabliert haben.

Ihre Ansprechpartner

Anett Franz | Leitung Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 780
E-Mail schreiben

Claudius Schneider | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 865
E-Mail schreiben

Tanja Friesen | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 881
E-Mail schreiben