Projekt des MonatsBeispiele aus der Projektförderung

Eine Hecke anlegen? Kleine Gewässer oder Uferbereiche wieder herstellen? Spezielle Maßnahmen zum Artenschutz? Wir stellen Ihnen jeden Monat eines der von uns geförderten Projekte vor. Zum Beispiel dieses:

Ein Schwalbenhaus in NeuenhagenFörderprojekt im Landkreis Märkisch-Oderland

Mit der Förderung der Stiftung hat der NABU am Ortsrand von Neuenhagen ein Schwalbenhaus für Mehlschwalben aufstellen lassen.

Projektdaten

Projekt: Errichtung eines Schwalbenhauses in Neuenhagen
Landkreis: Märkisch-Oderland
Projektträger: NABU-Ortsgruppe Neuenhagen bei Berlin e.V.
Förderung NaturSchutzFonds: 8.630 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 8.050 Euro
Durchführungszeitraum: 2019
weitere Info: www.nabu-neuenhagen.de/

Hintergrund

Schwalben haben sich als sogenannte Kulturfolger an eine vom Menschen geprägte Umgebung angepasst. Mehlschwalben zum Beispiel brüten eigentlich an Felswänden oder Klippen, nutzen aber auch Häuser, Ställe und andere Bauwerke als Ersatz für diese natürlichen Brutplätze.

Konflikte mit dem Menschen sind allerdings nicht ausgeschlossen, wenn sie in Fensternischen und unter Dächern ihre Nester bauen. Auch durch Sanierungsmaßnahmen verschwinden Schwalbennester an Gebäuden. Wenn Wege, Grundstücke oder Dorfplätze versiegelt werden, finden die Vögel immer seltener Pfützen und damit weniger Lehm für ihren Nestbau.

Mit dem neuen Schwalbenhaus wird den Schwalben in Neuenhagen ein sicherer Brutplatz geboten. 48 Paare können in den angebrachten Nisthilfen ohne Störungen ihre Jungen aufziehen. Werden die Nester angenommen, kommen die Schwalben jedes Jahr zurück. Mehlschwalben sind sehr brutorttreu.

LinkTipp

Auf der Webseite des NABU e.V. lernen Sie die Mehlschwalbe näher kennen und erfahren Wissenswertes rund um den Schwalbenschutz.

Ihre Ansprechpartner

Anett Franz | Leitung Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 780
E-Mail schreiben

Claudius Schneider | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 865
E-Mail schreiben

Tanja Friesen | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 881
E-Mail schreiben