Neue Quartiere für die Jeseriger Schwalbenkolonie

Die Gemeinde Groß Kreutz hat gemeinsam mit der Schülerarbeitsgruppe "Expedition in die Natur" die Errichtung eines Schwalbenturmes auf dem Gelände der Grundschule Jeserig initiiert.

Projektdaten

Projekt: Schwalbenturm Jeserig
Landkreis: Potsdam-Mittelmark
Projektträger: Gemeinde Groß Kreutz (Havel)
Förderung NaturSchutzFonds: 8.501 Euro
Finanziert aus: Zweckerträgen der Lotterie GlücksSpirale
Gesamtprojektkosten: 9.820 Euro
Durchführungszeitraum: 2019

Hintergrund

Schwalben haben sich als Kulturfolger an eine vom Menschen geprägte Umgebung angepasst und bauen ihre Nester oft in Ställen, an Hauswänden und Gebäudenischen. Aber die Nistmöglichkeiten für Schwalben in Siedlungen werden immer weniger, Grund dafür sind zum Beispiel umfassende Gebäudesanierungen.

Der Schwalbenturm in Jeserig bietet den Vögeln neue Brutplätze am Ortsrand. Der Standort auf dem Schulgelände wurde auch gewählt, um gleichzeitig den Schülern die Lebensweise die Tiere näher zu bringen und deren Beobachtung zu ermöglichen.

Das Fundament wurde durch den gemeindlichen Bauhof gelegt, den Schwalbenturm hat die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg finanziert.

Fotos: A. Franz