Lebensraum Qualmwasser

Qualmwasser ist ein Lebensraum für seltene Pflanzen, Amphibien und Wiesenbrüter. Im Hinterland des Elbdeichs zwischen Lenzen und Wustrow werden zwei Stauanlagen gebaut, um Qualmwasser länger auf den Wiesen zu halten. So entstehen Wasserflächen, in denen Amphibien laichen und Wiesenbrüter Nahrung finden.

Projektdaten

Projekt: Qualmwasserzone Lenzener Elbtalaue
Landkreis: Prignitz
Projektträger: Wasser- und Bodenverband "Prignitz"
Förderung NaturSchutzFonds: 24.947 €
Finanziert aus: Zweckerträgen der Lotterie Glücksspirale
Gesamtprojektkosten: 43.595 €
Durchführungszeitraum: 2017-2018
Kontakt: http://www.wbv-prignitz.de

Hintergrund

Qualmwasser entsteht, wenn das angestaute Hochwasser der Elbe Druck auf das unter dem Deichfuß befindliche Grundwasser ausübt und es "brodelnd" ins Deichhinterland presst.

Das klare, nährstoffarme Wasser sammelt sich in Vertiefungen und bietet der Tier- und Pflanzenwelt wertvolle, artenreiche Lebensräume.

Bisher wurde überschüssiges Wasser durch ein Grabensystem ungehindert abgeleitet. An zwei dieser Gräben werden in diesem Frühjahr kleine Staubauwerke installiert, die dafür sorgen das Wasser zurückzuhalten.

Fotos: C. Schneider (2), Naturwacht Brandenburg