Revitalisierung des Kleingewässers "Fuchspfuhl"Förderprojekt im Landkreis Havelland

Mit der finanziellen Unterstützung der Stiftung konnte der NABU Regionalverband Osthavelland e.V. den Fuchspfuhl bei Tremmen renaturieren.

Projektdaten

Projekt: Revitalisierung des Kleingewässers "Fuchspfuhl"
Landkreis: Havelland
Projektträger: NABU Regionalverband Osthavelland e.V.
Förderung NaturSchutzFonds: 71.374 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 71.374 Euro
Durchführungszeitraum: 2019
Kontakt: https://www.nabu-osthavelland.de/

Hintergrund

Der Fuchspfuhl war verlandet und, obwohl eine intakte wasserhaltende Schicht vorhanden ist, kaum mehr mit Wasser gefüllt und zugewachsen. Schwierige Bedingungen für Amphibien, die dringend Wasser für ihre Larvenentwicklung benötigen. Nur eine Entschlammung des Kleingewässers konnte hier Abhilfe schaffen.

Die unbelasteten Sedimente wurden entnommen und auf den umliegenden Ackerflächen eingearbeitet. Innerhalb von wenigen Wochen hat sich das Kleingewässer mit Wasser gefüllt und bietet bereits in diesem Frühjahr Laichplätze für zahlreiche Amphibien.

Der Fuchspfuhl ist Bestandteil einer eiszeitlich geprägten Rinne, in der sich zahlreiche Kleingewässer aufreihen. Ein Mosaik aus Wasser, Röhrichten, Sümpfen und Erlenbrüchen und wertvoller Amphibienlebensraum. Erdkröte, Knoblauchkröte, Moorfrosch und viele andere Arten finden sich hier.

Auf unserer Webseite finden Sie auch Antworten auf Fragen, die in Zusammenhang von Ersatzzahlungen und Projektförderung gestellt werden.

Ihre Ansprechpartner

Anett Franz | Leitung Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 780
E-Mail schreiben

Claudius Schneider | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 865
E-Mail schreiben

Tanja Friesen | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 881
E-Mail schreiben