Winterquartier für Fledermäuse in WittenbergeFörderprojekt im Landkreis Prignitz

Ein dem Abriss geweihter Kellerraum bleibt erhalten und wird mit Mitteln der Stiftung zum Fledermauswinterquartier ausgebaut.

Projektdaten

Projekt: Erhalt und Aufwertung eines Kellers als Fledermausquartier in Wittenberge
Landkreis: Prignitz
Projektträger: Stadt Wittenberge
Förderung NaturSchutzFonds: 25.460 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 25.460 Euro
Durchführungszeitraum: 2021-2022

Hintergrund

Am Stadtwald in Wittenberge wurden baufällige Gebäude abgerissen. Ein Kellerraum blieb erhalten und soll zukünftig als Überwinterungsquartier für Fledermäuse zur Verfügung stehen. Dafür gibt es ein Konzept zur naturschutzfachlichen Optimierung des Kellers. Ziel ist es, einen störungsfreien Überwinterungsplatz mit optimalen raumklimatischen Bedingungen und Hangplätzen zu gestalten. So können verschiedenen Fledermausarten Schlafplätze angeboten werden.

Vorgesehen sind unter anderem die Stabilisierung der Kellerdecke, die Schließung von Fensteröffnungen und Kellertüren zum Schutz vor Prädatoren, die Einrichtung von Einflugschlitzen sowie der Einbau von Hangsteinen, Fledermauskästen und Putzblasen. Ein innen liegendes Wasserbecken sorgt für die nötige Luftfeuchtigkeit. Von den Umbaumaßnahmen profitieren insbesondere Arten, die gern in unterirdischen Quartieren überwintern. Dazu gehören die Fransenfledermaus und das Braune Langohr.

Fördermittel aus Ersatzzahlungen

Der Abriss der Gebäude wurde durch eine Ausgleichsmaßnahme finanziert. Nur der darüber hinausgehende Ausbau des Fledermausquartiers wird durch die Stiftung gefördert. Ersatzzahlungen werden von Eingriffsverursachern geleistet, wenn Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft nicht durch reale Ausgleichs- oder Ersatzmaßnahmen ausgeglichen werden können. Mit den Ersatzzahlungen wurde nun ein konkretes Naturschutzprojekt im Landkreis Prignitz ermöglicht.

Fragen, die häufig in Zusammenhang von Ersatzzahlungen und Projektförderung gestellt werden, beantworten wir hier.

Ihr Kontakt

Anett Franz | Leitung Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 780

Claudius Schneider | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 865

Tanja Friesen | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 881

Katrin Feige | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 887

E-Mail schreiben