Neues Leben für die "Alte Tränke" bei BergenFörderprojekt im Landkreis Dahme-Spreewald

Die „Alte Tränke“ unweit des Ortsrandes von Bergen ist wieder ein Kleingewässer.

Projektdaten

Projekt: Revitalisierung des Kleingewässers „Alte Tränke“ Bergen
Landkreis: Dahme-Spreewald
Projektträger: Birgit Lichan-List
Förderung NaturSchutzFonds: 17.000 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 17.000 Euro
Durchführungszeitraum: 2021-2022
Nationale Naturlandschaft: Naturpark Niederlausitzer Landrücken

Hintergrund

Das früher als Viehtränke genutzte Gewässer war immer auch Lebensraum für verschiedene Frösche, Molche, Kröten und Libellen. Die Nutzung wandelte sich, die Tränke wurde ein Angelteich. Mit dem Einsatz von Fischen verschwanden die Wasserbewohner. In den letzten zehn Jahren verlandete der Weiher dann mehr und mehr und war als solcher nicht mehr zu erkennen.

Jetzt konnte die „Alte Tränke“ mit Förderung der Stiftung wiederhergestellt werden. Sedimente wurden entnommen, besonnte Flachwasserzonen, die für die Entwicklung von Froschlaich und Kaulquappen eine ausreichend lange Wasserhaltung bieten, sind entstanden. Quellige Bereiche gaben schnell Wasser. Eigenleistungen der Projektträgerin, unter anderem Baumfällungen und Schilfmahd, vervollständigten das Vorhaben. Die Naturparkverwaltung hat es fachlich begleitet. Auch die Lausitzer Rundschau berichtete.

Fördermittel aus Ersatzzahlungen

Ersatzzahlungen werden von Eingriffsverursachern geleistet, wenn Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft nicht durch reale Ausgleichs- oder Ersatzmaßnahmen ausgeglichen werden können. Mit den Ersatzzahlungen wurde nun ein konkretes Naturschutzprojekt im Landkreis Dahme-Spreewald ermöglicht.

Fragen, die häufig in Zusammenhang von Ersatzzahlungen und Projektförderung gestellt werden, beantworten wir hier.