Gemeinsam für den Naturschutz - Heckenpflanzung in KellerFörderprojekt im Landkreis Oberhavel

Die Jagdgenossenschaft Keller pflanzt eine Hecke im Naturpark „Stechlin-Ruppiner Land“.

Projektdaten

Projekt: Flurgehölzprojekt Keller
Landkreis: Oberhavel
Projektträger: Jagdgenossenschaft Keller
Förderung NaturSchutzFonds: 74.167 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 74.167 Euro
Durchführungszeitraum:
2022 - 2025
Nationale Naturlandschaft: Naturpark „Stechlin-Ruppiner Land“

Hintergrund

Als Verbündete für den Naturschutz treten die Jagdgenossenschaft Keller, der Landschaftspflegeverband „Norduckermärkische Seenlandschaft“ und der Naturpark „Stechlin-Ruppiner“ Land auf.

Fachlich angestoßen durch den Naturpark und begleitet durch den Landschaftspflegeverband legt die Jagdgenossenschaft entlang eines Weges eine 600 Meter lange und dreireihige Hecke aus gebietsheimischen Gehölzen an. Mit der Pflanzung von Wildapfel und -birne, Ebereschen, Wildrosen, Weißdorn, Schlehen und weiteren Baum- und Straucharten werden neue Strukturen in der Landschaft geschaffen, die als Wanderkorridore und Nahrungs- und Bruthabitate für verschiedene Tierarten dienen: Seltene und schützenswerten Vogelarten wie Neuntöter, Raubwürger oder Sperbergrasmücke finden einen Lebensraum, Kleinsäuger wie Igel oder Marder und zahlreiche Insektenarten werden angelockt. Für Fledermäuse wird die Hecke Jagdrevier sein und Orientierungshilfe im Flug.

Schon zuvor hatte die Jagdgenossenschaft auf eigene Initiative eine Reihe aus Obstbäumen entlang des Weges gepflanzt.

Fördermittel aus Ersatzzahlungen

Ersatzzahlungen werden von Eingriffsverursachern geleistet, wenn Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft nicht durch reale Ausgleichs- oder Ersatzmaßnahmen ausgeglichen werden können. Mit den Ersatzzahlungen wurde nun ein konkretes Naturschutzprojekt im Landkreis Oberhavel ermöglicht.

Fragen, die häufig in Zusammenhang von Ersatzzahlungen und Projektförderung gestellt werden, beantworten wir hier.

Ihr Kontakt

Anett Franz | Leitung Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 780

Claudius Schneider | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 865

Tanja Friesen | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 881

Katrin Feige | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 887

E-Mail schreiben

Antrag auf Projektförderung

Den Antrag auf Projektförderung können Sie direkt hier herunterladen.

Unsere Förderrichtlinie finden Sie hier.

Richtlinien und Schwerpunkte unserer Projektförderung finden Sie unter Infomaterial.