Naturschutzgebiet "Untere Pulsnitzniederung"

Das Naturschutzgebiet (NSG) und FFH-Gebiet "Untere Pulsnitzniederung" liegt im Landkreis Elbe-Elster südöstlich der Stadt Elsterwerda. Die Stiftung NaturSchutzFonds hat im Jahr 2004 Flächen mit einem Umfang von rund sechs Hektar unentgeltlich von der BVVG  übernommen. Die Stiftungsflächen bestehen in diesem Gebiet aus Grünlandflächen (rund fünf Hektar) sowie einigen Feldgehölzen (rund ein Hektar).

Naturschutzaufgaben

Ein umfangreiches Meliorationssystem hat zur Entwässerung des Niedermoores und der Feuchtwiesen und -weiden und damit zu einer nachhaltigen Veränderung der ursprünglichen Lebensräume geführt. Die relativ intensive Nutzung der großen, unstrukturierten Grünlandflächen im Gebiet erfolgt zu einem einheitlichen Zeitpunkt, der nicht auf die Belange des Naturschutzes abgestimmt ist.

Naturschutzziele

  • Ziel ist es, im Gebiet ein vielfältiges Landschaftsmosaik aus Grünland, Brachflächen und Landschaftselementen zu schaffen. Daher wird die landwirtschaftliche Nutzung in Teilbereichen zugunsten einer ungestörten Vegetationsentwicklung aufgegeben.
  • Die Grünlandflächen sollen durch eine extensive Pflege zu artenreichen Feuchtwiesen und -weiden mit typischen Pflanzengesellschaften entwickelt werden. Die Feldgehölze werden erhalten und gefördert.