Naturschutzgebiet "Schadewitzer Feuchtbiotop"

Das Naturschutzgebiet (NSG) "Schadewitzer Feuchtbiotop" liegt im Landkreis Elbe-Elster und ist Bestandteil des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft. Die Stiftung NaturSchutzFonds hat im Jahr 2004 rund vier Hektar Flächen von der BVVG unentgeltlich übernommen. Es handelt sich dabei um eine aufgelassene Feuchtwiesenfläche im entwässerten Torfmoosmoor.

Gebietsbeschreibung

Die umfassende Gebietsmelioration führte zur Entwässerung der Flächen und damit zur Mobilisierung der stillgelegten Stoffkreisläufe und zur Torfmineralisierung. Eine Nutzung bzw. Pflege fand in den letzten Jahren nicht mehr statt, so dass eine ungestörte Vegetationsentwicklung ablaufen konnte.

Neben den Torfmoosbeständen bildeten sich insbesondere Landreitgras-Pfeifengraswiesen-Ruderalstadien und Kiefern-Birken-Vorwälder heraus.

Naturschutzziele

Prioritäre Zielsetzung für das Gebiet ist die Wiederherstellung eines intakten Gebietswasserhaushaltes. Dies bedeutet insbesondere die Verzögerung des Abflusses aus dem Gebiet und eine spürbare Anhebung des Grundwasserstandes. Im Anschluss daran sollen sich in Teilbereichen die natürlichen Pflanzengesellschaften frei entwickeln können, während in anderen Bereichen eine Pflege der Offenlandbiotope erfolgen soll.

Im Winter 2005/2006 wurde in Trägerschaft des Gewässerverbandes Sonnewalde ein Projekt zur Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen im NSG  "Schadewitzer Feuchtbiotop" realisiert. Folgende Maßnahmen wurden dabei umgesetzt:

  • Einstau von Gräben,
  • Einbau von Sohlschwellen,
  • Anlage von Kleingewässern,
  • Aufwertung des vorhandenen Kleingewässers durch Beseitigung unerwünschten Gehölzaufwuchses,
  • Grabenbepflanzungen,
  • Erstmahd von ruderalisiertem Grünland und einer Feuchtwiese (Aushagerung).