Stellenausschreibung

Wir bieten bei der Naturwacht im Nationalpark Unteres Odertal (Stützpunkt Criewen) voraussichtlich ab 01.10.2019 eine Vollzeitbeschäftigung (40h/Woche, Entgeltgruppe 8 TV-L) für die Dauer einer Elternzeitvertretung (voraussichtlich 8 Monate) als

Naturwachtmitarbeiter (m/w/d)

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg fördert Projekte des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Land Brandenburg. Sie ist zudem Trägerin der Naturwacht, die in den 15 Großschutzgebieten des Landes tätig ist. Weitere Arbeitsbereiche sind das Management der Stiftungsflächen sowie von der Stiftung selbst durchgeführte Projekte.

Aufgabengebiete

Mit seinen 15 Großschutzgebieten hat das Land Brandenburg auf rund 30 % der Landesfläche Modellregionen für eine umweltgerechte Regionalentwicklung geschaffen. Dazu gehört der Nationalpark unteres Odertal. Zur Betreuung dieses Schutzgebietes übernehmen Sie gemeinsam mit der zuständigen Verwaltung als „Mittler zwischen Mensch und Natur“ schwerpunktmäßig folgende Aufgaben:

  • Durchführung von Aufgaben aus dem Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, der Umweltbildung sowie Besucherinformation (z.B. Vorbereitung und Durchführung naturkundlicher Führungen, Besucherbetreuung im Nationalparkhaus)
  • Entwicklung und Durchführung von Konzepten im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie Wildnispädagogik
  • Durchführung von naturkundlichen Bestandserfassungen, Monitoring und ökologischer Umweltbeobachtung (u. a. spezielle Dokumentationsaufgaben im Zusammenhang mit dynamischen Grünland- und Schöpfwerksmanagement)
  • Durchführung von Gebietskontrollen und Besucherlenkung
  • Überwachung der Schutzgebietsverordnungen
  • Durchführung von Maßnahmen des Arten- und Biotopschutzes sowie der Verkehrssicherung
    Koordination von Freiwilligen

Anforderungen

  • Didaktische und methodische Kenntnisse im Bereich der Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. regionale Umsetzung von zielgruppenorientierten Bildungskonzepten) sowie Erfahrungen in der Bildungsarbeit mit unterschiedlichen Teilnehmergruppen
  • Kenntnisse des Bildungsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“
  • Erfahrungen/Kenntnisse in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Land- und Forstwirtschaft sowie Regionaltourismus
  • gute floristische und/oder faunistische Artenkenntnisse
  • Methodenkenntnisse für naturkundliche Bestandserfassungen sowie Kenntnisse für die selbstständige Aufbereitung der Ergebnisse (Karten- und Berichterstellung)
  • GIS-Kenntnisse sind erforderlich, Kenntnisse von QGIS erwünscht
  • sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eigeninitiative, kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • Physische Eignung z.B. für längere Fußmärsche, Fahrradtouren und Einsätze bei der Landschaftspflege (Bereitschaft zur Teilnahme an einer betriebsärztlichen Einstellungsuntersuchung)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen, Führerschein der Klasse B und ein eigenes Fahrzeug zum Erreichen des Dienstortes

Es erwartet Sie ein vielfältiger Aufgabenbereich. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen in Entgeltgruppe 8 TV-L. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt.

Nähere Informationen zu unserer Stiftung sowie der Naturwacht können Sie unserer Website www.naturschutzfonds.de bzw. www.naturwacht.de entnehmen.

Konkrete Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gern Frau Arnold, Telefon: 0331-97164-877. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 18.08.2019 per E-Mail (maximal 5 MB) unter Angabe der Kennziffer 2019-09-UO an: bewerbungen[a]naturschutzfonds.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hinweis

Der korrekte Umgang mit vertraulichen Bewerberdaten ist uns sehr wichtig. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von Bewerberdaten.