Projektleiter*in (m/w/d)Natura 2000-Managementplanung

Wir bieten in der Geschäftsstelle der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg in Potsdam ab 01.11.2020 befristet bis 31.12.2022 eine Vollzeitbeschäftigung (40 h/Woche – Teilzeit möglich, Entgeltgruppe 13 TV-L) als

Projektleiterin*in (m/w/d)

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg fördert Projekte des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Land Brandenburg. Sie ist zudem Trägerin der Naturwacht, die in den 15 Großschutzgebieten des Landes tätig ist.

In Trägerschaft der Stiftung wird vom 01.11.2020 bis zum 31.12.2022 ein aus ELER-Mitteln gefördertes Projekt mit dem Titel „Erstellung von Schutz- und Bewirtschaftungsplänen für 18 FFH-Gebiete in Brandenburg“ durchgeführt. Das Projekt dient der Erstellung vollständiger, regional abgestimmter Natura 2000 Managementpläne. Managementpläne für 9 FFH-Gebiete werden im Vorfeld des Projektes an geeignete Gutachter vergeben und während der Projektlaufzeit vom Projektteam begleitet. Dies beinhaltet neben der fachlichen und finanziellen Begleitung die Akteurs Beteiligung und Durchführung von Öffentlichkeitsarbeit. Managementpläne für 9 weitere FFH-Gebiete werden vom Projektteam inklusive von naturschutzfachlichen Erfassungen (Schwerpunkt Vegetation), Bewertung, Maßnahmenplanung und deren regionaler und behördlicher Abstimmung in Eigenregie erstellt.

Aufgabengebiete

Als Projektleiter*In übernehmen Sie die selbstständige Leitung, Organisation und das Controlling des oben genannten Naturschutzprojektes sowie die Organisation und Begleitung der Qualitätssicherung. Ihr Aufgabengebiet umfasst dabei im Wesentlichen folgende Tätigkeitsbereiche: 

  • Fachliche und disziplinarische Führung von 6 Projektmitarbeiter*Innen
  • Projektbezogene fachliche und organisatorische Abstimmung mit anderen Fachbereichen der Stiftung NaturSchutzFonds
  • Planung, Verwaltung und Kontrolle des Projektbudgets
  • Zusammenarbeit mit Ämtern, Behörden, Vereinen und Verbänden sowie Privatpersonen und dem ehrenamtlichen Naturschutz
  • Fördertechnische Projektabwicklung im Zusammenwirken mit dem Fördermittelgeber inklusive der Berichterstattung
  • Fortlaufende Abstimmung der Umsetzungsschwerpunkte und Standards mit den zuständigen Landesbehörden
  • Leitung von Abstimmungsrunden, Projektbesprechungen und Veranstaltungen
  • Anleitung der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit
  • Anleitung von Erfassung und Bewertung von Lebensraumtypen und Arten der FFH-Richtlinie sowie deren Maßnahmenplanung in Eigenregie

Anforderungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in einem relevanten Studiengang, z.B. Landespflege/ Landschaftsplanung, Biologie, Geographie oder eines vergleichbaren Studienganges im Umwelt- und Naturschutzbereich
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege mit Bezug zu Natura 2000 sowie der Projektleitung
  • Sehr gute Fachkenntnisse der rechtlichen und fachlichen Belange der FFH-Richtlinie
  • Umfangreiche Erfahrung mit der Erstellung von Natura 2000 Managementplänen inklusive Erfassung und Bewertung von LRTs und Arten
  • Sichere Anwendung der gängigen MS Office-Produkte und GIS-basierten Datenbanken
  • Mehrjährige Erfahrung in der Projektleitung wünschenswert, sehr gute Leitungs- und Führungsfähigkeiten
  • Verhandlungsgeschick sowie strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Eigeninitiative und Fähigkeit zur Erarbeitung umsetzungsorientierter Lösungen
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeiten und Teamfähigkeit
  • Ausgezeichnetes Organisations- und Zeitmanagement
  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung, Reisetätigkeit und Bereitschaft zur Nutzung des Privat-PKW für Dienstreisen (sofern vorhanden)

Es erwartet Sie ein vielfältiger Aufgabenbereich. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Darüber hinaus bieten wir:

  • Tariflicher Urlaubsanspruch (30 Tage Urlaub)
  • Jahressonderzahlung
  • Bereitstellung von Dienstfahrzeugen zur Durchführung von Dienstfahrten
  • Teilnahme an Mitarbeiterveranstaltungen

Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt.

Nähere Informationen zu unserer Stiftung können Sie dieser Website entnehmen. Konkrete Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne Frau Arnold (Personal, Telefon: 0331-97164-877).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06.09.2020 ausschließlich per E- Mail (maximal 5 MB) unter Angabe der folgenden Kennziffer 2020-12-FFH an bewerbungen[a]naturschutzfonds.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hinweis

Der korrekte Umgang mit vertraulichen Bewerberdaten ist uns sehr wichtig. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von Bewerberdaten.