Verfahrensbeauftragte*r (m/w/d)in Potsdam

Wir bieten in der Geschäftsstelle der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg in Potsdam zum 01.10.2022 befristet bis zum 31.12.2024 eine Beschäftigung (bis zu 40 h/Woche, Teilzeit möglich, Entgeltgruppe 11 TV-L) als

Verfahrensbeauftragte*r (m/w/d)

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts. Sie hat u.a. den Zweck, Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft durchzuführen und zu fördern, den Aufbau von Flächen- und Maßnahmenpools für die Eingriffsregelung vorzunehmen oder zu unterstützen, Grundstücke, die für den Naturschutz, die Landschaftspflege oder die Erholung besonders geeignet sind zu erwerben, zu pachten oder dies durch andere geeignete Träger zu fördern und Öffentlichkeitsarbeit für den Naturschutz durchzuführen. Sie ist zudem Trägerin der Naturwacht, die in den 15 Großschutzgebieten des Landes tätig ist. Ab September 2021 bis zum 31. Dezember 2024 koordiniert und begleitet die Stiftung die Erstellung von Natura 2000-Managementplänen (Schutz- und Bewirtschaftungspläne) für 15 FFH-Gebiete außerhalb der Großschutzgebiete Brandenburgs.

Aufgabengebiete

  • Begleitung der Erstellung von Natura 2000-Managementplänen inklusive der abschließenden Qualitätssicherung
  • Koordination der Durchführung von Gutachter- und Planungsleistungen unter Einhaltung der zeitlichen Projektplanung
  • Organisation und Leitung von örtlichen und regionalen Abstimmungsrunden
  • Abstimmung mit Behörden, Akteuren und Planungsbetroffenen auf der Schutzgebietsebene
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit (z.B. Führungen)

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor, Master, Diplom) in einem relevanten Studiengang, z.B.  Landespflege/Landschaftsplanung, Biologie, Geographie oder eines vergleichbaren Studienganges im Umwelt- und Naturschutzbereich
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege mit Bezug zu Natura 2000-Managementplanung
  • Sehr gute Fachkenntnisse der rechtlichen und fachlichen Belange der FFH-Richtlinie sowie weitere vertiefte naturschutzfachliche und landschaftsökologische Kenntnisse
  • Mehrjährige Erfahrung in der Umsetzung von investiven Naturschutzprojekten sowie der naturschutzgerechten Flächennutzung
  • Erfahrung mit der Beauftragung bzw. Vergabe von Planungsleistungen und mit der Leitung bzw. Moderation von Abstimmungsrunden und Planungsbesprechungen
  • Sichere Anwendung der gängigen MS Office-Produkte und GIS-basierten Datenbanken
  • Eigeninitiative, kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Organisationstalent
  • Führerschein Klasse B sowie Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung, Reisetätigkeit und zur Nutzung des Privat-PKW für Dienstreisen in Einzelfällen (sofern vorhanden)

Wir bieten Ihnen

  • vielseitige, abwechslungsreiche und interessante Arbeitsgebiete
  • einen sicheren Arbeitsplatz und eine wertschätzende Stiftungskultur
  • eine ausgewogene Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, Teilzeitbeschäftigung und mobiles Arbeiten bzw. Home-Office
  • flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • ein individuelles und strukturiertes Einarbeitungskonzept unter Einbeziehung Ihrer Erfahrung und Qualifikation
  • Interessante und qualifizierte Fort- und Weiterbildungen sowie Teilnahme an internem Wissensaustausch
  • Möglichkeit der Nutzung eines Dienstwagens
  • Eine sehr gute Verkehrsanbindung sowie eigene Mitarbeiterparkplätze
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder, bei Vorliegen der Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TV-L sowie eine tarifliche Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr sowie zusätzlich arbeitsfrei am 24. und 31. Dezember
  • eine betrieblich unterstützte Altersvorsorge (VBL)

Die Vielfalt unserer Mitarbeiter*innen (m/w/d) ist für uns ein besonderes Anliegen. Wir fördern daher aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen (m/w/d) und begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Alter und Religion. Bewerber*innen (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Informationen zu unserer Stiftung können Sie unserer Website www.naturschutzfonds.de sowie www.natura2000-brandenburg.de entnehmen. Konkrete Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gern Herr Grübler (Projektleiter, 0331-97164-870) sowie Frau Arnold, (Sachbearbeitung Personal, 0331-97164-877).

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 08.07.2022 per E- Mail (in einer pdf-Datei, maximal 20 MB) unter Angabe der folgenden Kennziffer 2021-09-FFH an: bewerbungen@naturschutzfonds.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hinweis

Der korrekte Umgang mit vertraulichen Bewerberdaten ist uns sehr wichtig. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von Bewerbungsdaten.