BeispielprojekteGeförderte Projekte von Anpflanzung bis Wiedervernässung

Eine Hecke anlegen? Kleine Gewässer oder Uferbereiche wieder herstellen? Spezielle Maßnahmen zum Artenschutz? Wir stellen Ihnen regelmäßig eines der von uns geförderten Projekte vor. Zum Beispiel dieses:

Revitalisierung eines Feldsolls in der Kurmeile TemplinFörderprojekt im Landkreis Uckermark

Die Stiftung fördert in der Kurmeile Templin die Renaturierung eines verlandeten Kleingewässers.

Projektdaten

Projekt: Revitalisierung Feldsoll Kurmeile Templin
Landkreis: Uckermark
Projektträger: Wasser- und Bodenverband „Uckermark-Havel“
Förderung NaturSchutzFonds: 74.877 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 74.877 Euro
Durchführungszeitraum: 2022 - 2023

Hintergrund

Dass ein Kleingewässer verlandet, ist ein natürlicher Prozess, welcher aber durch anthropogen verursachte Nährstoff- und Sedimenteinträge beschleunigt wird. Mit einer Entschlammung kann der Verlandungsprozess zurückgesetzt werden. Eine wichtige Naturschutzmaßnahme, da immer mehr Kleingewässer und damit Amphibienlebensräume aus der Landschaft verschwinden.

Im Feldsoll an der Kurmeile Templin wurden mit einem Langarmbagger die Sedimente am Gewässergrund nach und nach abgetragen und damit die Voraussetzungen für eine offene und besonnte Wasserfläche geschaffen. Auch wenn das Gewässer direkt nach der Renaturierung vegetationslos ist, werden nach und nach Wasserpflanzen und Amphibien, wie Rotbauchunken oder Laubfrösche, den Lebensraum wieder besiedeln. Wird der kommende Winter niederschlagsreich, sicher bereits schon im nächsten Frühjahr.

Ihr Kontakt

Anett Franz | Leitung Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 780

Claudius Schneider | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 865

Tanja Friesen | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 881

Katrin Feige | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 887

E-Mail schreiben