Naturschutzpreis 2022Engagement für Natur, Kulturlandschaft und biologische Vielfalt

Es ist eine unserer schönsten Aufgaben: Auch 2022 loben wir den Brandenburger Naturschutzpreis aus und suchen Menschen, die sich besonders für Natur, Kulturlandschaft und biologische Vielfalt in Brandenburg engagieren.

Die Preisträger*innen 2022

Antje Drangusch und Helmut BrücherGroßer Einsatz für die Wiesenweihe in Südwest-Brandenburg

Ihre Arbeit steht beispielhaft für die großen Bemühungen der Arbeitsgruppe Wiesenweihenschutz in Brandenburg, ohne deren unermüdlichen Einsatz es diese Greifvögel hier nicht mehr geben würde. Antje Drangusch und Helmut Brücher wurden mit dem Naturschutzpreis des Landes Brandenburg geehrt. Sie setzen sich in herausragender Weise für den Schutz der Wiesenweihe in Südwest-Brandenburg ein. ...mehr lesen

Unsere Auswahlkriterien

Nach diesen Kriterien bewerten wir die Vorschläge und Bewerbungen:

  • Innovation und Kreativität der Leistung, die mit hohem persönlichen Engagement und Hartnäckigkeit umgesetzt wird,
  • Vorbild- oder Modellcharakter der Leistung, die auf andere Regionen Brandenburgs oder darüber hinaus übertragbar ist,
  • regionale Verankerung der Leistung, die sich in der Einbindung der Bevölkerung, dem Aufbau eines Netzwerkes oder auch der Medienwirksamkeit zeigt,
  • Nachhaltigkeit der Leistung, sowohl im ökologischen wie auch im zeitlichen Sinn: das Projekt wirkt nach,
  • die Leistung sollte innerhalb der letzten 24 Monate und in Brandenburg umgesetzt worden sein.

Wer kann sich bewerben?

Wir zeichnen mit unserem Naturschutzpreis richtungsweisende Leistungen im Bereich des aktiven, praktischen Naturschutzes, der nachhaltigen Landnutzung oder auch eine vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung aus. Darüber hinaus ehren wir auch wissenschaftliche, planerische oder wirtschaftliche Leistungen.

Für den Brandenburger Naturschutzpreis können einzelne Personen, Verbände, Vereine, oder Unternehmen sowie Schulklassen, Kindergruppen oder Arbeitsgemeinschaften vorgeschlagen werden bzw. sich selbst bewerben.

Der Preis richtet sich auch an Menschen, die nicht in Brandenburg leben, sich aber in besonderem Maße um den Schutz von Natur und Landschaft zwischen Elbe und Oder verdient gemacht haben. Der Naturschutzpreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro dotiert und kann geteilt werden.

Die Ausgezeichneten der vergangenen Jahre

Neugierig geworden? Vorbilder gesucht? Lernen Sie auf der Seite Rückblick unsere Preisträgerinnen und Preisträger der letzten Jahre besser kennen.

Wenn Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter! Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Ihr Kontakt

Carolin Trübe
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 / 971 64 853
E-Mail schreiben