Ökologische Durchgängigkeit für den FischotterFörderprojekt im Landkreis Prignitz

Unter der Kümmernitzbrücke bei Mertensdorf wurden mit der Förderung unserer Stiftung zwei Otterbermen errichtet.

Projektdaten

Projekt: Errichtung von zwei Otterbermen unter der Kümmernitzbrücke
Landkreis: Prignitz
Projektträger: Kreisstraßenmeisterei Prignitz
Förderung NaturSchutzFonds: 34.000 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 34.289 Euro
Durchführungszeitraum: 2020

Hintergrund

Die Brücke über das Flüsschen Kümmernitz wurde erneuert. Im gleichen Zuge hat die Kreisstraßenmeisterei Prignitz an beiden Uferseiten unter der Brücke eine ottergerechte Unterquerung eingebaut. Auf diesen Otterbermen können Fischotter und andere Tiere die Straße gefahrlos unterqueren.

Fischotter vermeiden es, unter Brücken hindurch zu schwimmen. Sie verlassen das Gewässer, um das Brückenbauwerk zu umgehen und fallen dabei oft dem Straßenverkehr zum Opfer. Mit Otterbermen können diese Verluste verhindert werden.

Link-Tipp

Der Landesbetrieb Straßenwesen stellt detaillierte Informationen und Planungshinweise zu Otterbermen in Brandenburg zur Verfügung. Sehr umfangreich und mit vielen Hinweisen, was beim Bau einer Otterberme beachtet werden muss, ist der Handlungsleitfaden für den ottergerechten Umbau von Brücken, den die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) herausgegeben hat. 

Auf unserer Webseite finden Sie auch Antworten auf Fragen, die häufig in Zusammenhang von Ersatzzahlungen und Projektförderung gestellt werden.

Ihre Ansprechpartner

Anett Franz | Leitung Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 780
E-Mail schreiben

Claudius Schneider | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 865
E-Mail schreiben

Tanja Friesen | Fördermanagement
Tel.: (0331) 971 64 881
E-Mail schreiben