Neue Landschaftseindrücke am Hammerfließ

Das Hammerfließ ist das Hauptfließgewässer im Mittleren Baruther Urstromtal und für den Natur- und Wasserhaushalt von Bedeutung. Auf einem vier Kilometer langen Abschnitt von Baruth bis zum Naturschutzgebiet Schöbendorfer Busch wurden typische Gewässerstrukturen wie Bereiche mit unterschiedlicher Fließgeschwindigkeit, mit Ufergehölzen, Mäander sowie zeitweise mit dem Fließ in Verbindung stehende Flächen wieder belebt.

Projektdaten

Projekt: Revitalisierung des Hammerfließes von Baruth bis vor den Schöbendorfer Busch
Landkreis: Teltow-Fläming
Projektträger: Flächenagentur Brandenburg GmbH
Förderung NaturSchutzFonds: 208.884,85 Euro
Finanziert aus: Ersatzzahlungen
Gesamtprojektkosten: 800.160,09 Euro
Durchführungszeitraum: 2013-2016
Kontakt: https://www.flaechenagentur.de/

Hintergrund

Zwei neue Gewässerschleifen, aufgeweitete Ufer und Flächen für eine eigendynamische Entwicklung sind entstanden, Ufergehölze wurden gepflanzt. Die Lauflänge konnte so um rund 600 Meter verlängert werden.

An acht Überfahrten war das Hammerfließ in Betonrohre gezwängt. Jetzt geben die eingebauten lichten Durchlässe dem Gewässer wieder mehr Raum. Das Fließgewässer ist vielfältiger geworden und neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere sind entstanden.

Das Hammerfließ wird für Fußgänger und Radfahrer in der Landschaft wieder erlebbar.

Fotos: A. Franz